Anglerblog von Endmin
  Bauanleitungen
 

Hier könnt ihr sehen wie mein Rutenhalter aus dem Stellfischvideo aufgebaut ist. Man kann diese Rutenhalter in einer ähnlichen Form auch kaufen, allerdings braucht man über den Winter auch beschäftigungen


 

Was benötigt ihr?

- Eisen/Aluminuiumstange ca 6-9mm und 60cm lang
- stabiler Erdspeer oder Aluminiumrohr
- 2 Schrauben m6 ca 30mm + Muttern
- Schlüsselschraube
- Aluminiumplatte 3-5mm stark (15 x  25-30cm)
- 20 cm Aquariumschlauch

Werkzeug:

- Metallfeile
- Stichsäge mit Metallblatt
- diverse Schraubenschlüssel
-Akkuschrauber
- Metallbohrer
- Gummihammer



 

So sieht der Rutenhalter fertig aus....

Als erstes habe ich die Aluminiumplatte genommen und habe mit Hilfe eines Zirkels die Rundung aufgezeichnet. Wie groß und in welchem Winkel ihr das macht, könnt ihr selber entscheiden. Allerdings kommen auf dieses Teil sehr große Hebelkräfte und daher empfiehlt es sich, einen Radius von mindestens 10cm zu verwenden. Danach wird der Halbkreis mit Hilfe einer Stichsäge ausgeschnitten und die scharfe Kanten mit einer Metallfeile oder Schleifpapier abgerundet.



 

Danach habe ich den Schlitz in der Metallplatte aufgezeichnet, in der die Stellschraube laufen kann. Mit dieser Stellschraube kann man später den Rutenhalter in verschiedenen Neigungen einstellen. Den Schlitz habe ich wieder mit Hilfe des Zirkels (radius 7,5-8cm) aufgezeichnet und dann am Ende 2 mal reingebohrt. So konnte ich mit der Stichsäge eintauchen und diesen entlang sägen. Als nächstes habe ich die Aluminiumplatte an den Erdspeer geschraubt und die Bohrungen und Schrauben so gesetzt, dass sich das Teil gut verstellen lässt aber trotzdem sicher hält.



 

Jetzt müsst ihr nur noch eure Aluminiumstange nehmen und diese mit Hilfe des Gummihammers in Form bringen. Am Ende könnt ihr dann noch 2 Schläuche über die Stange ziehen, so liegt die Rute sicher auf dem Rutenhalter und wird nicht verkratzt. Die Stange habe ich dann mit Hilfe von ein paar Anbauteilen an der Aluminiumplatte befestigt und fertig war das gute Stück.







 

In das Ende von dem Erdspeer habe ich noch eine große Schraube eingedreht, so kann man ohne bedenken kräftig auf den Erdspeer einschlagen, um diesen sicher im Boden zu verankern.



 

Ganz am Ende habe ich das Teil dann noch mit der Spraydose lackiert. Da man den Rutenhalter aber ständig verstellen muss, reiben die verschiedenen Teile aneinander und daher löst sich der Lack an einigen Stellen.





 

 
   
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=