Anglerblog von Endmin
  Testberichte
 

Hey Leute, hier entstehen in kürze einige Testberichte über die Geräte, die ich getestet habe. Ihr dürft gespannt sein!


Testbericht Nr. 1

DAM Kescher

 2- teilig - Bügelgröße 70x70 cm

mit gummiertem Netz 


  • 2 teiliger, stufenlos verstellbarer Teleskop-Kescherstock mit Maßeinteilung
  • aus biegefestem Aluminium
  • Starkes Netz aus Nylon
  • Das Bügelgelenk ist aus massivem Aluminium Guss - absolut Bärenstark!!!
  • Inkl. Futteral zum transportieren des Keschers
  • Der rutschfeste Griff liegt sicher in der Hand
  • Der Kescher ist sogar während des Drills mit nur einer Hand bedienbar
  • Länge: 2,70m  
  • Transportlange: 1,12m 
  • Bügelgröße: 70x70 cm
  • Netztiefe: 70 cm
  • Gummiertes Keschernetz (nimmt keine Gerüche auf, verfangene Haken sind leichter herauslösbar, nimmt kein Wasser auf unverrottbar
  • Maschenweite: 14mm   

    So lautet die Artikelbeschreibung eines Shops und nach 7 wöchiger Testphase kann ich keinem dieser Punkte wiedersprechen. Was mir an dem Kescher sehr gefallen hat war die Stabilität, die leicht zu verstellende Länge, das stabile Gelenk und das gummierte Netz. Keine störende Gerüche die einem das komplette Haus oder Auto vollstinken. Außerdem nimmt das Netz absolut kein Wasser auf und man kann ihn direkt nach dem Gebrauch in das Futteral stecken. Ich persönlich mag es wenn die Maschen ein wenig kleiner sind, aber das darf jeder entscheiden wie er es am liebsten mag. Die Haltestange hat einen sehr angenehmen Durchmesser und man kann ihn mit einer Hand bei der Landung immer noch leicht führen und so den Fisch sicher in den Kescher führen. Wer zu Fuß oder mit dem Fahrrad zum Angeln fährt, der sollte diesen Kescher lieber Zuhause lassen, da das Transportmaß von etwa 1,15m recht groß ist. Allerdings erstaunt mich die Gesamtlänge von etwa 2,70m immer wieder. Stellen die mit meinem Kescher zuvor unerreichbar waren, sind jetzt ohne Probleme befischbar. Auf der Seite von dem Kescherstiel ist eine Maßeinheit mit der man schnell Fische messen kann. Allem in allem bin ich ganz zufrieden mit dem Kescher und würde ihn euch ohne schlechtes Gewissen weiterempfehlen. Der Preis liegt im Internet bei etwa 45-60€ je nachdem wo ihr ihn bestellt.  Ganz geschickt ist die Tasche die zusätzlich noch mit geliefert wurde.



    Testbericht Nr. 2

SPRO BERTI BOVENS FEEDER-RUTE
Gesamtlänge:  3,60m
Transportlänge: 125cm
Gewicht: 320gr
Wurfgewicht: < 80gr
Teile: 3 Teilig + 3 Spitzen

 

Warum habe ich mich im Januar 2011 für diese Rute entschieden? Ich wollte eine kräftige Rute, die in fast allen Bereichen eingesetzt werden kann und zum anderen sollte sie von guter Qualität sein. Ich fische mit dieser Rute auf alle heimischen Fischarten bis auf den Wels. Ob Karpfen mit der Festbleimontage oder Brassen mit der Feedermontage. Die Rute ist mittlerweile mein Liebling geworden und ist bei jedem Ansitz im Einsatz. Durch die sensible Spitze eignet sie sich perfekt für das Feedern auf Weißfische. Durch das kräftige Rückrat kann man aber auch ohne Probleme einen Karpfen mit 20 Pfund müde drillen. Im Drill arbeitet die Rute sehr viel und Auschlitzer oder Schnurrisse habe ich bisher noch nicht erlebt. Das perfekte Wurfgewicht für diese Rute würde ich auf etwa 40-45 Gramm schätzen. Jedoch kann man auch gut einen Futterkorb mit 30 Gramm + Futter (insgesamt ca. 100 Gramm) auf Distanz bringen. Derzeit befindet sich der Preis im Internet bei etwa 90€. Eine nicht gerade günstige Rute, aber bis heute habe ich den Kauf nicht bereut und sie ist auf jedenfall jeden Cent Wert.

Testbericht Nr. 3


SPRO Black Arc 830

 
  • 7+1 Kugellager
  • One-Way Clutch unendliche Rücklaufsperre
  • Tuff-Body Aluminium Design
  • S-Kurve Getriebe
  • Sehrstabiles Anti-Drall Schnurführungssystem 
  • 2 Aluminium Spulen
  • Ausbalancierter Rotor
  • Extrem fein einstellbares Multi-Disc Frontbremssystem 
  • Spezial Schutzkappe vor den Bremsscheiben
  • CNC-Aluminium Kurbel
  • Comfi-Cover für den Kurbelknauf
  • Schnurfassung: 150m/0.28mm
  • Gewicht: 305g
  • Übersetzung: 5.1:1

Seit Januar 2011 fische ich mit der Black Arc und bin begeistert. Zum Einsatz kommt sie zum Ansitzangeln auf Karpfen, Hecht, Weißfische und Aal. Eine sehr laufruhige Rolle, die die Schnur sehr gut aufwickelt und beim auswerfen wieder freigibt. Geflochtene Schnürre sind kein Problem und lassen sich auch sehr gut mit der Rolle fischen. Die Bremse kann man sehr fein einstellen und auch schnell und einfach während einem Drill verstellen. Außerdem sieht die Rolle klasse aus und macht einen sehr robusten Eindruck. Der Schnurbügel ist sehr dick und stabil, damit man keine Angst haben muss, dass er mal verbogen wird.


Testbericht Nr. 4

DAM Spezi Composite Feeder

  • Länge: 360 cm

  • Transportlänge: 125 cm

  • Gewicht: 370 g

  • Teile: 2 + 1

  • Wurfgewicht: 50 - 150 gr

 

Elegante und zugleich robuste Carbon-Composite Zielfischruten mit einem hervorragenden Preis-Leistungsverhältnis! (ca. 40€)

Ich fische die Rute seit Januar 2011 und bin eigentlich ganz zufrieden mit der Rute. Die Wurfgewichtangabe mit 50-150 gr kann ich nichzt ganz bestätigen. 50 Gramm mag zwar kein Problem darstellen aber wenn man ein 150 Gramm Blei oder Futterkorb an die Rute hängt, dann merkt man gleich, das passt nicht so recht. Ich würde die 150 Gramm mit 100 Gramm ersetzen und das ist schon die oberste Grenze. Allerdings hat die Rute ein gutes Rückgrat und ich konnte damit auch schon gute Karpfen landen. Durch die vielen Ringe wird die Kraft gleichmäßig auf den Blank verteilt und zeigt so ihre voll parabolische Aktion die viele Fehler im Drill verzeiht. Man kann diese Rute zwar nicht mit der "Berti Bovens - Spro"  vergleichen. Jedoch ist sie trotzdem eine ganz gute Rute die ich jedem gelegenheits Feederer empfehlen würde.


Testbericht Nr. 5

Anaconda - Carp Chair 1

 

Bei diesem wirklich ultraleichten Karpfenstuhl haben es die Entwickler geschafft, bei gleichzeitig deutlicher Gewichtssenkung die Stabilität gegenüber herkömmlichen Carp Chairs nochmals zu steigern.
Er bietet aufgrund der starken Polsterung optimalen Sitzkomfort und ist aufgrund seines niedrigen Gewichts von nur 5,8 Kg gut zu transportieren. Die stufenlos verstellbaren Beine sind mit Schlammfüßen versehen, die einen sicheren Stand gewährleisten.

Maximale Traglast: 170kg

Produktmerkmale:

  • Gewicht: 5,8 kg

  • Höhe: 34-50 cm

  • Länge: ca 135 cm

  • Breite: ca 75 cm

  • Lehne: ca 75 cm

Hergestellt aus wasserabweisenden 600 Denier Nylon.

Der Artikelbeschreibung kann man kaum mehr was hinzufügen. Der Stuhl ist leicht, extrem Stabil, hat große Standfüße bei der man die Höhe einfach verstellen kann. Der Stuhl hat außerdem einen sehr stabilen Bezug und ist sehr Bequem. Kann den Stuhl jedem weiterempfehlen.


Testbericht Nr. 6

Spro Passion 740

 

-6+1 Kugellager

- unendliche Rücklaufsperre

- Extra leichter Bügel mit Titanium Beschichtung

- Super stabiles Schnurführungssystem

- Aluminium Spule

- Aluminium CNC Kurbel

- Microfein einstellbare Kopfbremse

 

- im Test sehr gut abgeschnitten in der Angel Woche   

Gewicht      Ratio    Kugellager      m/mm
303 Gr.       5,0:1       6+1               160m/0.33

Ich fische die Rolle seit Dezember 2011 an meiner Spinnrute und bin begeistert. Die Rolle ist sehr laufruhig und die Bremse lässt sich sehr fein einstellen. Außerdem sieht die Rolle sehr edel durch ihr desgin aus. Ich fische mit der Rolle auf Hecht, Barsch, Döbel und Forelle und konnte bisher jeden Fisch sicher in den Kescher buchsieren. Was mir im Vergleich zu der Procaster aufgefallen ist. Die Rolle zieht mit weniger Kurbelumdrehungen viel mehr Schnur ein. So habe ich am Anfang immer meiner Spinner zu schnell geführt und habe keine Bisse bekommen. Aber das sollte ja nicht das Problem sein^^
Ich habe eine Spule mit Nanofiler Schnur bespult und die andere mit geflochtener Schnur. Beides ist kein Problem und funktioniert einwandfrei. Einziger Nachteil: Es ist keine Ersatzspule beim Kauf enthalten und man muss sie extra bestellen. ABer für ca 40€ ist es eine wirklich gute Rolle.

Testbericht Nr. 7

Daiwa Procaster 2500xi


-10 Kugellager
-Schnellklappkurbel
-DigiGear Getriebe
-GyroSpin
-Flat Wind Spulenhub
-Infinite Rücklaufsperre
-Anti Backlash System (ABS)
-Aluminium Weitwurfspule
-Aluminium Ersatzspule
-AirBail Rollenbügel
-Longlife Bügelfeder
-Twist Buster Schnurlaufröllchen TiN-beschichtet
-Stainless Steel Schrauben

Eigenschaften

Übersetzung: 5.3 :1

Kugellageranzahl: 10 Stk.
Schnurfassung:
155 m
Schnurdicke: 0.28 mm
Gewicht:
325 g
Einzug: 79 cm
 

Habe die Rolle seit Juni 2011 und bin ganz zufrieden mit der Rolle. Bespult habe ich sie mit einer geflochtenen Schnur und alles funktioniert so wie es auch sein soll. Hauptsächlich verwende ich die Rolle zurzeit für das Barsch und Forelle angeln. Jedoch habe ich mit der Rolle auch eine ganz zeit lang auf Raubfisch gefischt. Spinner mit der Größe 5 stellten ein echtes Problem für die Rolle dar und sie ließen sich nicht mehr anständig führen. Aber sonst kann ich die Rolle nur weiterempfehlen.

Balzer Dropshot Serie














 

Taipan Wobbler

Hey Leute,

vor einigen Wochen habe ich in einem Internetshop eine mir noch nicht bekannte Wobblermarke gesehen... Taipan lautet der Name.

Zu erst einmal die Bilder:






Die Wobbler machen einen sehr guten ersten Eindruck und eine saubere Verarbeitung. Die Drillinge sind von VMC und sehr scharf und die Lackierung wirkt auch sehr hochwertig und widerstandsfähig. Als Preis habe ich ungefähr 5-7€ pro Stück gezahlt. Im Vergleich zu einem illex oder andere hochwertige Marken relativ günstig. Auf der Rückseite stehen verschiedene Hinweise zur Führung der Köder und man kann genau ablesen, für was er geeignet ist. z.B. Twitch oder Troll. So viel zur Theorie

Also ab ans Wasser!
Als erstes habe ich ein nach dem anderen Wobbler montiert um zu testen, wie sich die Wobbler im Wasser verhalten. Nach den ersten paar Würfen konnte ich nichts schlechtes entdecken und die Wobbler liefen wie eine Eins. Egal ob langsam, schnell oder sehr schnell. Die Wobbler liefen super und kamen auch bei sehr schneller Führung nicht aus der Bahn. Auch bei langsamer Führung flankte der Wobbler verführerisch von links nach rechts und man konnte keine Laufunterschiede zu einem Rapala oder Cormoran TEAM Wobbler feststellen.

Als erstes probierte ich es an einer kleinen Bucht mit dem Deep Crank und konnte direkt beim vierten Wurf einen Döbel fangen.



Das ging aber schnell, dachte ich mir Bei dem klaren Wasser kam der Deep Crank im Weissfischdekor sehr gut an und ich wechselte den Köder erstmal nicht. Allerdings haben sich die restlichen Döbel bei dem Drill aus dem Staub gemacht und an dieser Stelle war erstmal nichts mehr zu holen.
Also wanderte ich mit meiner Wathose einige Meter Stromauf und kam an einen überhängenden Baum. Hier musste was zu holen sein, dachte ich mir. Nach einigen Würfen mit dem Deep Crank montierte ich den kleineren Spirit auch im Weissfischdekor. Den Deep Crank kurbelte ich immer bis vor meinen Füssen sturr ein. Der Spirit kann auch durch twitchen sehr verführerisch geführt werden. Der erste Wurf ging beinahe in den Baum und ich konnte meinen neuen Wobbler gerade noch durch das schließen von meinem Rollenbügel retten. Der zweite Wurf landete dann aber perfekt und direkt nach dem auftreffen auf der Oberfläche ruckte es in meiner Rute und ich konnte einen schönen Barsch, den ich dann entnommen habe landen.



An diesem Tag konnte ich keinen Fisch mehr fangen und ich packte schließlich zusammen.

Ein paar Tage später kam ich nochmal ans Wasser und wollte unbedingt den größeren Tactic Shad ausprobieren.
Erst einmal tat sich 2 Stunden gar nichts und ich war schon kurz davor einen anderen Köder zu montieren. Innerlich sagt man ja häufig: Noch ein Wurf, dann geh ich heim oder wechsel den Köder. Naja, wie es vermutlich alle kennen fischt man dann doch weiter, denn die Hoffnung stirbt zuletzt

Irgendwann ruckte es auch diesmal wieder in der Rute und ich konnte einen Hecht sicher im Kescher landen.

Ich bin absolut von den Wobblen begeistert und für den Preis meiner Meinung nach unschlagbar. Die Drillinge haben bisher sehr gut gehalten und sind weder Aufgebogen oder stumpf geworden. Ich konnte noch nicht alle Modelle die ich gekauft habe testen, aber ich gehe davon aus, das diese auch fängig sein werden.




 
   
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=